Linkbuilding-Strategien

16 Jul 2017 | Under Linkbuilding | Posted by | 0 Comments
Linkbuilding für Ihre Website vom Offpage Freelancer

8 Top Linkbuilding-Strategien

So steigt deine Website im Google-Ranking

Du willst dein Google-Ranking verbessern? Backlinks – Verlinkungen von anderen Websites auf deine eigene – helfen dir dabei, einen Platz vorn in den Suchergebnissen zu ergattern. Sie gelten als wertvolle Empfehlungen. Dementsprechend ist Linkbuilding ein unverzichtbarer Teil der Offpage-Optimierung im SEO-Bereich. User und Suchmaschinen sollten Backlinks möglichst als hilfreich einstufen. Denn die Menge allein ist nicht entscheidend. Was zählt, ist hochwertiger, nützlicher Content. Wir verraten 8 Linkbuilding-Strategien, die dich wirklich voranbringen.

Linkbuilding-Strategien fü besseres Google-Ranking

Tipp 1: Backlinks generieren – Wähle seriöse Quellen

Achte auf seriöse Quellen für deine Linkbuilding-Strategien. Backlinks lassen sich kaufen, mieten, tauschen oder durch andere Tricks erzeugen. Allerdings geht beim Linkbuilding Qualität vor Quantität. Es nutzt dir nichts 100 Backlinks von dubiosen Seiten zu kaufen. Sinnvoll sind Backlinks nur, wenn sie thematisch zu deiner eigenen Website passen. Dazu gehört die gleiche Ausgangssprache. (Auf einer deutschen Website sind Verlinkungen zu russischen Seiten wenig hilfreich.) Vermeide Linkspam! Die Menge an Backlinks allein ist nicht ausschlaggebend. Die Empfehlung muss aus seriöser Quelle kommen.

 

Tipp 2: Achte auf ein natürliches Linkprofil

Wie erkennst du eine seriöse Quelle? Zum einen am Content. Dieser sollte hochwertig sein und neben guten Texten anschauliche Graphiken, Bilder, Videos usw. enthalten. Die Link-gebende Website sollte außerdem ein glaubhaftes Linkprofil aufweisen. Google identifiziert manipulierte Linkprofile. Gerät deine Website in schlechte Gesellschaft (Englisch: bad neighborhood), wird sie mit hoher Wahrscheinlichkeit abgestraft.

 

Achte auf folgende Aspekte beim Beurteilen einer Website:

  • variierende Ankertexte
  • ausgewogenes Verhältnis DoFollow- zu NoFollow-Backlinks
  • Herkunft der Backlinks (Sprache, Relevanz, Bekanntheit der Website)
  • Qualität der Backlinks
  • Alter der Domain

Du kannst das Backlinkprofil auf ahrefs.com oder majestic.com analysieren lassen.

 

Tipp 3: Generiere Backlinks aus vielen verschiedenen Quellen

Eine vielfältiger und bunter die Quellenherkunft, desto besser gelingt dir ein erfolgreiches Linkbuilding. Idealerweise stammen deine Backlinks aus Blogartikeln, Pressemitteilungen, Interviews, sozialen Netzwerken, Foren, Gastbeiträgen usw. Dadurch wirken sie „natürlich“ statt manipuliert.

 

Tipp 4: Die perfekte Platzierung des Links

Die Position des Backlinks ist bei deinen erfolgreichen Linkbuilding-Strategien ebenfalls entscheidend. Ein Backlink zu deiner Website sollte im Idealfall im thematisch relevanten Haupttext der Link-gebenden Website zu finden sein. Im Footer untergebracht besitzt solch ein Verweis viel weniger Wert für Google.

 

Tipp 5: Platziere selbst Links zu thematisch relevanten Websites

Verweise sowohl auf deinen Haupt- als auch auf deinen Unterseiten auf thematisch relevante Konkurrenzseiten. Achte darauf, dass die verlinkten Seiten guten Content liefern und deinen Lesern echten Mehrwert bieten.

 

Tipp 6: Verfasse Gastartikel und platziere deine Backlinks selbst

Gelingt es dir, auf bekannten Websites, in angesagten Blogs oder bei anerkannten Online Redaktionen Gastbeiträge zu positionieren, kannst du Links auf deine eigene Website unterbringen. Dadurch wirst du neue Leser auf dich aufmerksam machen. Gleichzeitig erzeugst du starke Backlinks, die dein Google-Ranking verbessern können.

 

Tipp 7: Interviewe einen Influencer aus deiner Nische

Je bedeutender die Person, desto besser. Überleg dir relevante und ungewöhnliche Fragen. Das Gespräch veröffentlichst du auf deiner Website und schickst deinem Interviewpartner den entsprechenden Link mit der Bitte, auf seiner Website darauf hinzuweisen. Diesem Vorschlag wird der Interviewte bereitwillig nachkommen.

 

Tipp 8: Verwende unterschiedliche, aber aussagekräftige Ankertexte

Der Linktext ist für die Einstufung des Backlinks als qualitativ hochwertig wichtig. Der Nutzer muss erkennen, was hinter dem Klick auf ihn wartet. Allerdings sollte nicht immer dasselbe Wort oder derselbe Halbsatz gebraucht werden. Das kann von Google als Manipulationsversuch aufgefasst und abgestraft werden.

Your Comment

Your email address will not be published.