So erhälst Du kostenfrei mehr Reichweite mit Facebook

7 Jan 2018 | Under Social Media | Posted by | 0 Comments
Mehr Reichweite mit Facebook

Du bist täglich privat und in Deiner Freizeit täglich auf Facebook? Nutze Deine Zeit und verdiene Geld mit Facebook. Weltweit nutzen über 1 Milliarde Menschen Facebook. Also eine Riesenanzahl von potenziellen Kunden.
Egal ob Du einen Online Shop betreibst? Oder eine Dienstleistung oder Produkt verkaufst. Oder einfach mehr Menschen an Deinem Wissen teilhaben lassen möchtest. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Du Deine Reichweite mit Facebook steigern kannst.

So erhälst Du kostenlos mehr Reichweite mit Facebook

Es muss nicht immer teuer sein. Heute erkläre ich Dir wie Du mehr Reichweite mit Facebook  für Deine Facebook Seite oder Deine Website erhälst. Du könntest es Dir auch einfach machen und Facebook Ads schalten.
Aber das Geld kannst Du Dir auch sparen!
Am Anfang macht es etwas mehr Arbeit, aber sobald Du alles eingerichtet hast, ist es ein sich immer wiederholender Prozess und relativ schnell umsetzbar. In diesem Artikel möchte ich Dir Schritt für Schritt erklären, wie Du kostenlos mehr Reichweite über Facebook erhälst. Das zeige Dir an meinem eigenen Projekt für einen Katzenshop.

1. Erstelle eine Facebook Seite:

So erstellst Du eine Facebook Seite, damit Du mehr Reichweite mit Facebook erhälstDein erster Schritt um mehr Reichweite mit Facebook zu erhalten, ist die Erstellung einer eigenen Facebook Seite, sofern Du noch keine eigene Seite für Dein Projekt hast. Solltest Du nicht wissen, wie Du eine Facebook Seite erstellst, suche es bitte bei Google. Es dauert nicht sehr lange, bis eine Facebook Seite eingerichtet ist.

 

 

2. Suche Dir relevante Gruppen

Suche Dir auf Facebook Gruppen, die für Dich interessant sind. In der Tabelle findest Du eine Liste, die für meinen Katzenshop von Bedeutung sind. Achte hier auf jeden Fall auf die Gruppengröße und die Interaktion in den Gruppen.
TIPP: Ich notiere mir nach dem „Teilen“ auch immer die Reaktionen der Mitglieder auf meine geteilten Inhalte, so dass du die Gruppen nach und nach, nach Prioritäten ordnen kannst.

Facebook Gruppe Mitglieder Likes Kommentare
Katzen-Liebe<3
17.000 14 23
Katzen Krankheiten 20.000 19 15
Katzen Liebhaber <3 51.000 8 3
Katzen – Haltung, Ernährung, Zucht 13.400 5 3
Katzen suchen ein Zuhause 11.000 4 9
Katzen zu verkaufen 7.500 2 8
Verrückt nach Katzen 7.600 4 7
Alles über Katzen 4.600 6 2
Wir lieben unsere Katzen 3.200 3 6

In der Spalte Likes findest Du die Anzahl der Likes, die ich auf das „Teilen“ eines bestimmten Beitrages erhalten habe. Das Gleiche gilt für die Spalte Kommentare. Hier kannst Du dann für weitere geteilte Beiträge die Gruppen ganz einfach nach Interaktionen ordnen und die Gruppen, die keine Interaktion bieten wieder löschen.

3. Erstelle einen Beitrag auf Deiner Facebook Seite

Jetzt erstellst Du einen Beitrag auf Deiner Facebook Seite, den Du dann in die Gruppen teilen möchtest. Dazu würde ich Dir empfehlen, dass Du auf Deiner Website eine Unterseite erstellst. Diesen Link kannst Du dann einfach in Deinen Beitrag kopieren.

Auf das solltest Du beim Teilen eines Beitrages achten um mehr Reichweite mit Facebook zu erhalten.TIPP: Verwende einige Hashtags (#), damit Dein Beitrag noch eine höhere Reichweite erhält.

4. Teile Deinen Beitrag in Deine ausgewählten Gruppen

Nutze nun dein „Teilen“ Button unter dem Beitrag. Es erscheint ein PopUp. Wähle folgenden Punkt aus „auf einer Seite“. Danach wirst Du zur folgenden Seite weitergeleitet:

Teile Deinen Beitrag in der Gruppe für mehr Reichweite mit Facebook

Ändere nun die oberste Zeile in „in einer Gruppe teilen“. Danach kannst Du eine Deiner Gruppen wählen. In dem Feld „Sag etwas darüber“ kannst Du nun noch einen individuellen Text verfassen, der speziell an die ausgewählte Gruppe gerichtet ist. Das wiederholst Du nun an all Deine ausgewählten Gruppen.

Fazit:

Mit diesem Vorgehen habe ich nun eine Reichweite von 6793 Menschen aus der relevanten Zielgruppe erreicht. Ich hätte dazu auch eine Facebook Ad schalten können. Meine Methode hat aber entscheidende Vorteile. Auf Dauer sparst Du Zeit für das Teilen Deines Inhaltes in allen Gruppen. Du kannst Dir die Gruppen je nach Inhalt auch selber zusammenstellen. Außerdem sparst Du Dir die Kosten für die Schaltung der Facebook Ads. Möchtest auch Du mehr Reichweite mit Facebook, dann teste dieses Vorgehen. Für Rückfragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

Auf das musst Du achten!

Teile Deinen Beitrag nicht in zu viele Gruppen in einem Schwung. Facebook neigt dann leider dazu, Dich für das Beitreten und Teilen in Gruppen zu sperren. Die Intervalle erhöhen sich leider auch immer, je öfters Du von Facebook gesperrt wirst. Zunächst sperrt Dich Facebook für einen Tag, dann für drei Tage, dann für eine Woche und das Höchste, was ich bisher hatte, waren 2 Wochen. Es empfiehlt sich dafür ein eigenes Facebook Profil anzulegen. Aber auch hier solltest Du darauf achten, dass Du dass dann am besten mit einem anderen Endgerät und einer anderen IP machst.
Achte auch auf die Gruppenregeln der jeweiligen Gruppe, sonst ziehst Du Dir den Unmut der Admins und Mitglieder zu. Das kann dann leider zu unangenehmen Folgen wie einem Shitstorm führen.

Your Comment

Your email address will not be published.